Klara top 100 downloaden

Sie können Klara direkt über klara.be und die Klara App hören. Und natürlich über FM, DAB+, Digitalfernsehen und sogar die “Smart Speakers”! Und folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram. Für die Klara Top 100 verwenden wir den Hashtag #klaratop100. Die Links zu den Playlists, die wiedereingestellten Optionen und vieles mehr finden Sie in unseren `FAQ`. . Die Zuhörer konnten ihre Lieblings-Klassik wie gewohnt zitieren. (VRTNWS) >> KLICKEN SIE HIER UND SEHEN SIE DIE LISTE VIA UNSERE COUNTDOWN PAGE (Seite öffnet sich in einem neuen Fenster) Jazz John Zorn zauberte bizarre und manchmal sogar schmerzhafte Klänge von Bozars Orgel, in einem Konzert mit Höhen und Tiefen und mit Sopranistin Barbara Hannigan als Bonus. Klarafestival hat etwas für Streichquartette. Nicht weniger als siebzehn sind für diese Ausgabe geplant. Wir waren Teil eins ihres Marathons. Anna Vermeulen Die Postenpakker , Woodstock , Klara , Summer of Love Music, die mehr als zehn Vorschläge erhielt, wurde in die Listen aufgenommen.

Unter anderem wurden “Die Mission” von Morricone, “Die unbeantwortete Frage” von Ives, “Canto ostinato” von Simeon Ten Holt und “Unfinished Landscape” von Vlaming Maarten Van Ingelgem in die Liste aufgenommen. Van Ingelgem konnte viele Menschen motivieren, für ihn zu stimmen, was ihm schließlich einen 13. Platz einbrachte. “Klara on tour” reist durch sechs Locations, für Konzerte mit klassischen Musikern von uns. “Eine Ode an Musik und Festivals”, sagt Chantal Pattyn. Als klassischer Kontrabassist ist Wies de Boevé einer der absoluten Top-Spieler der Welt. An diesem Wochenende verlässt der junge Belgier seinen Orchesterplatz in München für ein Doppelkonzert im Singel… Chantal Pattyn, Chefin von Klara, sah eine gut bestückte Agenda fallen und radiomachen plötzlich anders. Aber sie selbst rüstet sich in diesem Frühjahr: Sie konnte…

Annemie Peeters, die kürzlich in Radio 1 in “fifty-fifty” zu sehen war, wird die Sendung am Freitag auf Klara ab dem 22. März vorstellen. Aufgrund des Fehlens von Moderator Werner Trio war er… Klaras Zuhörer wählten zum ersten Mal den italienischen Komponisten Pergolesi mit “Stabat Mater” auf den ersten Platz in den jährlichen Top 100. Bachs “Erbarme dich” aus der Matthäus-Passion, die letztjährige Nummer eins, muss sich mit dem zweiten Platz begnügen. Verdis klassisches Requiem klang in Bozar wie neu. Und ausnahmsweise ist das kein Rezensentenklischee. Die Klara Top 100 ändert sich in den höchsten Rängen nicht: Pergolesi und Pärt bleiben auf eins und zwei und Beethoven bewegt sich von vier auf drei. Die Top 3 der Klara Top 100 wird ergänzt durch “Symphony No.6 Pastoral: Awakening of Joyful Feelings upon Arrival on Land” von Beethoven. Die Hörer des klassischen Senders durften ihre drei Lieblingswerke aus drei Listen mit einer gewissen Atmosphäre auswählen, durften aber auch selbst Vorschläge machen.

Die breitere Beteiligung führte auch zu einer großen Anzahl von Newcomern, wie Bernsteins “West Side Story”, “Rumänische Tänze” von Bartok und “Finlandia” von Sibelius.